• Wolfgang Fobo

Kulturelles Missverständnis

Aktualisiert: 24. Apr 2019

Ein Paradebeispiel eines kulturellen Missverständnisses, welches nur das Leben schreiben kann, ist in unserem Stammhaus passiert. Wir empfingen eine sehr wichtige Delegation aus China, und ich wagte es, meinen sehr verehrten Firmenchef zu bitten, ein paar Begrüßungsworte zu sprechen. Herr Müller, so will ich ihn heißen, hat sonst nie Kontakt mit Chinesen, ist aber sonst schon an China interessiert.

Folgende Szene: Die Chinesen defilieren an Herrn Müller vorbei, man begrüßt sich:

„Müller“

„Ni Hao“

„Müller“

„Ni Hao“

„Müller“

„Ni Hao“

Beugt sich doch unser Firmenchef zu mir rüber und meint „Mensch, die heißen ja alle gleich“.


Mich hat’s schier verrissen.

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Una carta a mi profe de español

Hoy toca te agradecer y te escribir un poco de mis experiencias con tus vídeos, y tus cursos en Español. La razón lo que finalmente me hice escribir a ti vas encontrar debajo, al final de mi texto… Yo

Los limpiabotas de Nuevo Delhi

Estamos callejeando por Nuevo Delhi. De repente, se pudo oír „shoe shine shoe shine!“. Lo que es vital cuando te paseas en cualquier lugar en India es que tengas que no hacer caso de los mendigos y ve

©2019 by Wolfgang Fobo

  • Black LinkedIn Icon

Proudly supported by UniMind